Über mich

Als älteste von drei Geschwistern bin ich am linken Niederrhein gut behütet aufgewachsen. Schon als Kind hatte ich den großen Traum, einmal eine eigene Familie zu haben. Mit Anfang zwanzig, nach meiner ersten Berufsausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin und während meines Pharmaziestudiums, kommt meine erste Tochter zu Welt. Zwei weitere süße Töchter folgen schnell. Der bunte Familien- und Apothekenalltag zwischen Glück und totaler Überforderung bestimmt mein Leben.

sabina-pyrtek-coaching-ueber-mich-1000x6

Erste eigene Coachingerfahrung

Mit Anfang 30 wage ich einen großen Schritt und trete in unser Familienunternehmen ein. Mein Vater, seine Partner und ich fusionieren drei kulturell unterschiedliche Unternehmen zu einer Firma unter dem Dach einer Aktiengesellschaft. Ich erlerne den Beruf der Börsenmaklerin und arbeitete zunächst im Optionsscheinhandel. Später in den Bereichen Human Resources und Customer Relations. Um den Spagat zwischen Beruf und Familie besser zu meistern, suchte ich mir einen professionellen Coach. Schon nach der ersten Coachingstunde weiß ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Trennung, Scheidung und Gründung
meiner Patchworkfamilie

Ende 30 entscheide ich mich zu der bisher größten Herausforderung meines Lebens: Ich gründe unsere geliebte Patchworkfamilie. Mit der Geburt einer weiteren Tochter und mit meiner neuen Stieftochter wird mein Familienleben jetzt zu meinem Hauptberuf. Auch diese weiteren Meilensteine meines Lebens ‑ Trennung, Scheidung und die Gründung unserer Patchworkfamilie ‑ meistere ich, indem ich mich immer wieder zeitweise für ein begleitendes Coaching entscheide. Dabei lerne ich einmal mehr, dass das Glück und die Zufriedenheit im Leben jeden Tag neu erarbeitet werden wollen.

Von der Expat-Mama zum Expat-Coaching

Berufliche Gründe meines Mannes führen uns nach Frankreich. Mit unserem Umzug nach Paris lebe und arbeite ich viele Jahre als Expat-Mama in einer ganz neuen Kultur. Mein nächstes interessantes Coaching-Thema liegt auf der Hand. Selbst zur Auswanderin geworden, spezialisiere ich mich aufs Expat-Coaching. Hier insbesondere auf das Coaching von Frauen, wie mir: Den sogenannten „Expat-Partnerinnen“.

Coaching in Deutschland

Mit meiner Rückkehr aus Frankreich erweitere ich mein Repertoire mit einer weiteren einjährigen Fortbildung zum zertifizierten, systemischen Coach bei Change Concepts in Bonn. Heute lebe und arbeite ich in Bonn und in der Provence. Als Oma von mittlerweile 6 Enkelkindern bin ich selbst in der nächsten Generation angekommen: Den „Best Agern! oder Silver Agern“.

 

Neben meiner Familie, ist mein Beruf als Coach meine zweite große Leidenschaft geworden. Seit nun mehr als zehn Jahren coache ich meine Klient:innen mit jeder Menge Begeisterung und Herzblut. Durch meine Erfahrungen als Tochter, Mutter, Oma, Angestellte, Unternehmerin, und Patchwork-Familienmitglied sind mir viele unterschiedliche Lebenssituationen vertraut. Zudem besitze ich als Hochsensible ein sehr feines Gespür für andere Menschen und helfe meinen Klient:innen immer wieder dabei, Substanz und Tiefgang in ihre Themen zu bringen.

Eigene Coachingausbildung

Ohne eine große Portion Optimismus, meine eigene Entschlossenheit und Coaching hätte ich das alles nicht geschafft. Ich bin so begeistert von meinen Coachingerfahrungen, dass ich selber Coach werden möchte und so absolvierte ich eine 4-jährige Ausbildung am Kölner Psychosyntheseinstitut. Weitere Fortbildungen folgen. Seit 2010 arbeite ich in eigener Praxis als Coach, zunächst in Bonn und später in Paris.

Meine Arbeitssprachen sind Deutsch, Französisch und Englisch. Ich coache dich in meiner Praxis in Bonn oder in der Provence und natürlich auch Online. Ganz wie du magst. Und gerne auch draußen im Garten, bei einem Spaziergang im Wald oder im Park oder in einem schönen Café.

Ich freue mich, wenn du dich meldest.

Ruf mich einfach an oder schreibe mir und